Linux – zweites Display als Hauptbildschirm

Gestern erst hatte ich nach einer Neuinstallation von Ubuntu in der aktuellen Version folgendes Problem. Ich habe es auf einem älteren Laptop installiert über PXE (Linux-Installation über Netzwerk). Das klappte soweit auch alles super. Allerdings gestaltete sich der erste Start etwas holprig. Da das Display des Laptops nicht zur Verfügung stand (war zugeklappt unter dem Hauptbildschirm in der Dockingstation), musste ich eine andere Lösung finden.

Zuerst muss man herausfinden, welcher Bildschirm welche Bezeichnung hat. Das geht per diesem Befehl:

xrandr

Hierbei werden alle möglichen Auflösungen für die jeweiligen Displays aufgelistet.

Um nun das aktuelle Display zum Hauptscreen zu machen, muss folgender Befehl eingegeben werden:

xrandr --output VGA-1 --same-as LVDS-1

Wobei natürlich “VGA-1” und “LVDS-1” durch Eure Bezeichnungen ersetzt werden müssen (z.B.: HDMI-1, DP-1, etc.).

Jetzt könnt Ihr Eure Monitoreinstellungen vornehmen und nach einem Klick auf “Apply” (“Übernehmen”) wird die Einstellung übernommen und Eure soeben gemachte Änderung mit xrandr überschrieben.

Viel Spass beim Ausprobieren
Tom

(Visited 3 times, 1 visits today)

Über den Autor

Tom
-- PKI- und Verschlüsselungsexperte -- WLAN- und LAN-Spezialist -- IT- und Film-Nerd --

   

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*